Tønsberg macht zu, Tønsberg macht auf

Es klang auch fast zu schön:

„Bisher gab es einen Tønsberg-Laden im Berlin-Carré an der Karl-Liebknecht-Straße. Doch der Eigentümer des Einkaufszentrums, die Wohnungsbaugesellschaft Mitte, hatte nach zahlreichen Protesten den Mietvertrag bereits im Sommer gekündigt – zum 31. Januar.“

Dem Laden der rechtsextremen Marke Thor Steinar wird endlich ihr Laden gekündigt, nach „zahlreichen Protesten“. Und jetzt macht er einfach wieder auf.

Weiter„Tønsberg macht zu, Tønsberg macht auf“

 

Collegium Humanum: Finanzamt würdigt „Förderung der Erziehung, Volks- und Berufsbildung sowie der Studentenhilfe“

Die Innen- und Finanzminister der Bundesländer haben im Dezember 2007 angekündigt, die Förderung von rechtsextremen Vereinen und Stiftungen überprüfen und gegebenfalls beenden zu wollen. Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble kommentierte dieses Vorhaben mit den Worten, er könne sich nicht vorstellen, dass es überhaupt rechtsextreme Vereine gebe, die als gemeinnützig anerkannt sind. Nun, wie sich durch Recherchen gezeigt hat, ist ausgerechnet ein Verein, der als Knotenpunkt im Netzwerk der deutschen Holocaust-Leugner gilt, als gemeinnützig anerkannt und darf Spendenquittungen ausstellen sowie die Körperschaftssteuer Körperschaftssteuer sein lassen. Das Weiter„Collegium Humanum: Finanzamt würdigt „Förderung der Erziehung, Volks- und Berufsbildung sowie der Studentenhilfe““

 

Erneuter Eklat im Landtag: Udo Pastörs (NPD) hält Hetzrede gegen Ausländer

Mecklenburg-Vorpommern hatte sich kaum vom gestrigen Eklat der NPD erholt, da gab es prompt den nächsten. Dass es etwas hitziger beim NPD-Antrag „Studie über die Kostenwahrheit der Einwanderung und deren fiskalische Auswirkungen auf die Sozialsysteme“ (Drucksache 5/1203) zugehen würde, war zu vermuten. Aber Pastörs übertraf sich selbst mit der bisher ausländerfeindlichsten Rede im Landtag MV.

Weiter„Erneuter Eklat im Landtag: Udo Pastörs (NPD) hält Hetzrede gegen Ausländer“

 

Aktionswochen gegen Rassismus 2008

Bringt Euch alle in Aktion bei den bundesweiten Aktionswochen gegen Rassismus!

In der Zeit vom 10. – 23. März 2008 finden die Aktionswochen gegen Rassismus statt. Um auf den 21. März, den „Internationalen Tag zur Überwindung von Rassismus“ aufmerksam zu machen, organisieren wir mit vielen Partnern und Unterstützern bereits zum achten Mal diese Aktionswochen. Weiter„Aktionswochen gegen Rassismus 2008“

 

Strategie Hase und Igel – Warum die NPD bei den Wahlen in Hessen und Niedersachsen ein Debakel erlebte.

Die Ziele waren hoch gesteckt: In Niedersachsen rechnete sich die NPD ein Wählerpotenzial von bis zu 11 Prozent aus. Die Hälfte davon wollte man bei der gestrigen Landtagswahl mindestens auf sich vereinigen. Geworden sind es nur schlappe 1,5 Prozent in Hessen verfehlte man mit 0,9 Prozent gar die 1 Prozent-Marke. Indes ist dieser Vorgang leicht erklärbar.

Weiter„Strategie Hase und Igel – Warum die NPD bei den Wahlen in Hessen und Niedersachsen ein Debakel erlebte.“

 

Gute Jungs.

Die mir sehr am Herzen liegende Rockmusikkapelle ´Sportfreunde Stiller´ beteiligt sich an einer guten Sache. Das möchte ich an dieser Stelle gerne erwähnt wissen. Weiter„Gute Jungs.“