Tobias Dorfer

So machen Sie Karriere als Fossil

So machen Sie Karriere als Fossil
Skelett eines Gallimimus. Was den Dinosauriern gelang, könnte bei uns doch auch funktionieren, oder? © Eduardo Munoz/Reuters

Sie sind schön. Alleine Ihre Kinnpartie. Die Gesichtsform. Die Proportionen des Skeletts. Wäre doch total schade, wenn die Nachwelt nie erfahren würde, dass es im Jahr 2015 so tolle Lebewesen gab. Heute faszinieren uns Dinosaurier-Fossilien und andere steinerne Abdrücke von Lebewesen, die seit Jahrtausenden nicht mehr über die Erde spazieren. Wäre es nicht schön, wenn wir unseren Nachnachnachnachnachkommen Ähnliches bieten könnten?

Weiter"So machen Sie Karriere als Fossil"

 
Tobias Dorfer

Warum Grönland ein Scheinriese ist

Weltkarte in der Mercator-Projektion. CC BY wonderwhy/flickr
Weltkarte in der Mercator-Projektion CC BY wonderwhy/flickr

Grönland hat eine Gesamtfläche von etwa 2,17 Millionen Quadratkilometern. Der gesamte Kontinent Afrika ist fast 14 Mal so groß. Auf dem Papier. Auf Weltkarten wie der am Anfang dieses Textes wirkt Grönland dennoch viel größer, als es im Verhältnis zu anderen Ländern ist. Ein Scheinriese quasi, wie der freundliche Herr Tur Tur aus Michael Endes Buch Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer, der immer kleiner wird, je näher man ihm kommt. Doch woran liegt das?

Weiter"Warum Grönland ein Scheinriese ist"

 
Tobias Dorfer

Warum in China nach dem Mittag die Kurse fallen

Warum in China nach dem Mittag die Kurse fallen
Summe der Bewegungen des Shanghai Composite Index nach Stunden. Quelle: Screenshot Bloomberg

Eine Stunde ist besonders gefährlich im chinesischen Aktienhandel – und zwar die Zeit von 13:20 bis 14:20 Uhr Ortszeit. Das haben die Finanzexperten von Bloomberg ermittelt. An 19 von 30 Handelstagen fiel der Shanghai Composite Index – der wichtigste Aktienindex Chinas – durchschnittlich um 359 Punkte. Und das in einem eigentlich boomenden Marktumfeld. Die erste Theorie klingt mehr nach Zufall als nach Finanzstrategie: Große chinesische Institutionen richteten exakt in diesem einstündigen Zeitraum ihr Portfolio neu aus und verkauften Papiere, die zuletzt hohe Gewinne eingefahren haben.

Weiter"Warum in China nach dem Mittag die Kurse fallen"

 
Tobias Dorfer

Internet für Theoretiker

Internet für Theoretiker
Sie surfen lieber in der Theorie? Versuchen Sie mal den Internet Simulator. Screenshot: Clickhole.com

Das Internet. Unendliche Weiten. Stellen Sie sich vor, Sie haben Macht über den gesamten Kosmos des World Wide Web. Sie können alles tun, was Sie wollen – aber Sie sind ein gnadenloser Theoretiker. Sie surfen sozusagen lieber in Gedanken als auf der Welle. Oder Sie sind Internetanfänger, und Ihre Kinder haben Ihnen diesen Text nur ausgedruckt? Kein Problem, da haben wir etwas für Sie. Weiter"Internet für Theoretiker"

 
Tobias Dorfer

Die Geschichte der Welt in einer Karte

Die Geschichte der Welt in einer Karte
Die Geschichte der Welt nach John B. Sparks (1931), Screenshot: Washington Post

Wir kommen uns in Deutschland ja ziemlich wichtig vor. Leben in Wohlstand, Frieden und haben genügend Einfluss, uns in vielen Krisenherden der Welt einzumischen. Betrachten wir hingegen die gesamte Geschichte der Welt, dann wird deutlich, dass wir nicht mehr sind als eine (bislang) kleine Episode im großen Ganzen.

Weiter"Die Geschichte der Welt in einer Karte"

 
Tobias Dorfer

Wenn Schuhe ihre wahre Schönheit entfalten

 

Kunst aus Sneakers. Screenshot: Quartz
Kunst aus Sneakers. Screenshot: Quartz

Schauen Sie sich das Foto an. Was sehen Sie? Einen Schmetterling? Gut. Gehen Sie mit den Augen etwas näher an den Bildschirm. Erkennen Sie auch das Relief von Turnschuhen? Richtig, dieser Schmetterling ist aus Sneakern gefertigt. Phil Robson, ein Künstler aus Großbritannien, der sich selbst als "sneaker freaker" bezeichnet, hat sich hier ausgetobt. Und der Schmetterling ist noch harmlos. Robson verwandelt Schuhe auch in Fledermäuse, Totenköpfe oder adidas-Käfer.

Weiter"Wenn Schuhe ihre wahre Schönheit entfalten"

 
Tobias Dorfer

Was dem BER noch zum Flughafen fehlt

Bildschirmfoto 2015-03-31 um 11.14.34
Ist der BER schon fertig? Screenshot: Berliner Morgenpost

Bevor falsche Gerüchte entstehen: Nein, der Hauptstadtflughafen ist noch nicht fertig. Er ist, genau genommen, weit entfernt davon, in den Betrieb zu gehen. Irgendwann in der zweiten Jahreshälfte 2017 – sechs Jahre später als ursprünglich geplant – soll der BER eröffnet werden. Aber auch das glauben die Berliner erst dann, wenn es tatsächlich so weit ist.
Weiter"Was dem BER noch zum Flughafen fehlt"

 
Tobias Dorfer

47.000 Elefanten auf dem Kopf

Reise zum Mittelpunkt der Erde. Screenshot: BBC
Reise zum Mittelpunkt der Erde. Screenshot: BBC

Nur mal angenommen, wir würden in der Redaktion von ZEIT ONLINE ein tiefes Loch graben. Wir würden buddeln, bis es immer wärmer wird, quer durch die Erdkugel, 12.700 Kilometer tief, wir würden Temperaturen von 6000 Grad trotzen – und bekämen am Ende eine fantastische Abkühlung. Denn genau gegenüber von Berlin, auf der anderen Seite der Erde, befindet sich der Pazifische Ozean.
Weiter"47.000 Elefanten auf dem Kopf"