Wir müssen reden. Über Nazis. Ein Blog
Kategorie:

Nordrhein-Westfalen

Neonazi-Partei fordert Auflistung von Juden in Dortmund

Von 14. November 2014 um 11:05 Uhr
Anfrage des Neonazis Giemsch aus dem Stadtrat in Dortmund, Foto: Screenshot.

Anfrage des Neonazis Giemsch aus dem Stadtrat in Dortmund, Foto: Screenshot.

Die Neonazi-Partei Die Rechte provoziert erneut mit einer Anfrage im Stadtrat in Dortmund: Der Rechtsextremist Dennis Giemsch hat in einer Anfrage im Dortmunder Stadtrat die Auflistung der Verteilung von Juden in der Stadt gefordert. Ähnliche Anfragen stellte die Partei zu Kurden und “AIDS-Kranken” in Dortmund. Politiker und Initiativen gegen rechts sind entsetzt. Weiter…

Kategorien: Nordrhein-Westfalen

Rechtsextreme Hooligans formieren sich in der Schweiz

Von 7. November 2014 um 11:54 Uhr
Geheimes Konzert von Kategorie C in Basel

Geheimes Konzert von Kategorie C in Basel

Die Bremer Hooligan-Band „Kategorie C“ plant ein Geheimkonzert in der Stadt Basel. Rechte Kreise sehen den Auftritt als Startschuss für eine antimuslimische Bewegung nach deutschem Vorbild. Weiter…

Fotogalerie: Hooligan-Demonstration in Köln

Von 27. Oktober 2014 um 19:54 Uhr
Kategorien: Nordrhein-Westfalen

Rassistische Hooligan-Randale in Köln

Von um 09:29 Uhr
Der rassistische Hooliganmob am Kölner Bahnhof © Felix Steiner

Der rassistische Hooliganmob am Kölner Bahnhof © Felix Steiner

Erst spielte eine Rechtsrockband, dann flogen Böller und Steine. Mehr als 3000 rechte Hooligans wollten am Sonntag in Köln “gegen Salafisten” demonstrieren. Doch schon wenige hundert Meter nach Beginn des Aufzuges eskalierte die Veranstaltung. Immer wieder ertönten Naziparolen aus dem Block. Es kam zu schweren Angriffen auf Polizei, Journalisten und Passanten. An der Demonstration  nahmen zahlreiche bekannte Neonazis teil, darunter auch NPD-Funktionäre. Weiter…

Kategorien: Nordrhein-Westfalen

ARD-Radiofeature: „Nazi-Netzwerk NSU“

Von 23. Oktober 2014 um 22:13 Uhr
Die ausgebrannte Wohnung der NSU-Terroristen in Zwickau | Foto: André Karwath

Die ausgebrannte Wohnung der NSU-Terroristen in Zwickau | Foto: André Karwath

Seit mittlerweile eineinhalb Jahren wird am Münchner Oberlandesgericht der sogenannte „NSU-Prozess“ verhandelt. Die Bundesanwaltschaft geht trotz vieler Indizien und offensichtlicher Verstrickungen in Neonazi-Netzwerke weiterhin von einem Trio aus, das über einzelne Unterstützer verfügte. Ein ARD-Beitrag befasst sich nun mit der Frage: Bestand der NSU tatsächlich nur aus einem Trio, oder steckte ein internationales Netzwerk hinter der Terrorgruppe? Weiter…

Rechte Hooligans planen Kundgebung in Köln

Von um 09:21 Uhr

hogesa

Mehr als 1000 rechtsextreme Hooligans aus ganz Deutschland wollen sich am Sonntag unter dem Motto “Gemeinsam sind wir stark“ auf dem Kölner Bahnhofsvorplatz treffen. Die Gruppierung steht seit Wochen wegen Verbindungen in die Neonaziszene in der Kritik. Antifaschistische Gruppe rufen zu Gegenprotesten auf. Weiter…

Kategorien: Nordrhein-Westfalen

“SS-Siggi” verprügelte Taxifahrer

Von 17. Oktober 2014 um 13:05 Uhr
Siegfried Borchardt (links im Bild)

Gewaltbereiter Neonazi Siegfried Borchardt (links im Bild) © Christian Martischius

Der stadtbekannte Dortmunder Neonazi Siegfried Borchardt, Spitzname “SS-Siggi”, wurde am Donnerstag vom Bochumer Landgericht zu acht Monaten Haft auf Bewährung sowie 100 Sozialstunden verurteilt. Er hatte vor zwei Jahren einen Taxifahrer verprügelt. Weiter…

Kategorien: Nordrhein-Westfalen

Eifler Neonazis wegen Gewalttaten verurteilt

Von 9. Oktober 2014 um 09:49 Uhr
Die Angreifer bei einer Demonstration am 28. September 2013 in Kaiserslautern © Max Bassin

Die Angreifer (1., 2. und 4. von links) bei einer Demonstration am 28. September 2013 in Kaiserslautern © Max Bassin

Sandhandschuhe und einen Schlagstock hatten eine Gruppe Neonazis schon eingepackt, als sie sich am Abend des 2. November 2013 zum „Night Groove“ in Euskirchen, einem Kneipenmusikfestival, aufmachte. In der Nacht traf die Gruppe dann auf türkischstämmige Jugendliche. Die Rechten beleidigten die Jugendlichen rassistisch, jagten sie durch die Innenstadt und schlugen sie zusammen. Dafür wurden drei der Angreifer nun vor dem Jugendschöffengericht in Euskirchen zu Bewährungsstrafen verurteilt. Weiter…

Kategorien: Nordrhein-Westfalen

SS-Siggi übergibt Ratsmandat an Autonome Nationalisten

Von 4. Juli 2014 um 15:26 Uhr
Siegfried Borchardt (links im Bild)

Neonazis Siegfried Borchardt (links)

Die Provokation ist geglückt – jetzt kann die Galionsfigur wieder gehen: Siegfried Borchardt – den alle SS-Siggi nennen, ihm selbst wäre ja SA-Siggi lieber – hat sein Dortmunder Ratsmandat zum 31. Juli niedergelegt. Seinen Sitz in der Bezirksvertretung Nordstadt behält Borchardt allerdings. Weiter…

Kategorien: Nordrhein-Westfalen

Lesetipp: Alter Hass in neuen Kleidern

Von 17. Juni 2014 um 14:46 Uhr

Alter Hass in neuen Kleidern

Eine neue Broschüre der Beratungsstelle “Back up” aus Dortmund berichtet detailliert über die Neonazi-Partei “Die Rechte”. Zur Arbeit des Vereins gehört die Beratung von Opfern rechtsextremer und rassistischer Gewalt sowie Hilfe zum Ausstieg aus der rechtsextremen Szene. Aber auch die Information der Öffentlichkeit über die rechtsextremen Strukturen und Aktivitäten in Westfalen sind Vereinsziel. Auf 36 Seiten wird in “Alter Hass in neuen Kleidern” analysiert, wie “Die Rechte” als Sammelbecken militanter Neonazis aus verbotenen Kameradschaften fungiert. Sie führen unter dem Deckmantel der Partei ihre Arbeit weiter. Weiter…

Kategorien: Nordrhein-Westfalen