Wir müssen reden. Über Nazis. Ein Blog
Kategorie:

Nordrhein-Westfalen

“Bogida” erfolgreich blockiert

Von 16. Dezember 2014 um 15:52 Uhr
(Foto: Melanie Kuhn)

(Foto: Melanie Kuhn)

Am vergangenen Montagabend marschierten nicht nur in Dresden Menschen gegen eine vermeintliche Islamisierung. Auch in Bonn versuchte der “Pegida”-Ableger “Bogida” eine Demonstration durchzuführen – vergeblich. Erfolgreiche Blockaden zwangen “Bogida” ihre Veranstaltung als Kundgebung durchzuführen. Unter den Teilnehmern waren auch militante Neonazis. Weiter…

Kategorien: Nordrhein-Westfalen

“Pegida” in Düsseldorf floppt mit 400 Teilnehmern

Von 9. Dezember 2014 um 10:18 Uhr
In der ersten Reihe marschierten Sebastian Nobile (links) und Dominik Roeseler (dritter von links). Roeseler sitzt für die Parte PRO-NRW im Stadtrat von Mönchengladbach. Fotos: Felix Huesmann

“Pegida” in Düsseldorf (Dügida), Fotos: Felix Huesmann

Während in Dresden 10.000 Menschen gegen Islam und Zuwanderung auf die Straße gingen, kamen zur Demonstration des Düsseldorfer PEGIDA-Ablegers nur 400. Die Polizei hatte im Vorfeld verkündet mit bis zu 2000 Teilnehmern zu rechnen und hatte ein entsprechend großes Aufgebot vor Ort. Teilgenommen haben neben „besorgten Bürgern“ auch Mitglieder rechtspopulistischer und neonazistischer Parteien und Angehörige der rechten Hooliganszene. Weiter…

Kategorien: Nordrhein-Westfalen

Dortmunder Neonazis nehmen Journalisten ins Visier

Von 2. Dezember 2014 um 23:40 Uhr
Immer wieder versuchen Neonazis Journalisten einzuschüchtern oder geben sich als Pressevertreter aus

Immer wieder versuchen Neonazis Journalisten einzuschüchtern oder geben sich als Pressevertreter aus

Bereits im vergangenen Jahr hat die Neonazi-Partei „Die Rechte“ kurz vor Weihnachten Kundgebungen vor den Privatwohnungen von politischen Gegnern durchgeführt. In diesem Jahr kündigt die Partei ähnliche Kundgebungen an. Auch ein Journalist soll offenbar durch eine Kundgebung eingeschüchtert werden. Weiter…

Kategorien: Nordrhein-Westfalen

Neonazi-Partei fordert Auflistung von Juden in Dortmund

Von 14. November 2014 um 11:05 Uhr
Anfrage des Neonazis Giemsch aus dem Stadtrat in Dortmund, Foto: Screenshot.

Anfrage des Neonazis Giemsch aus dem Stadtrat in Dortmund, Foto: Screenshot.

Die Neonazi-Partei Die Rechte provoziert erneut mit einer Anfrage im Stadtrat in Dortmund: Der Rechtsextremist Dennis Giemsch hat in einer Anfrage im Dortmunder Stadtrat die Auflistung der Verteilung von Juden in der Stadt gefordert. Ähnliche Anfragen stellte die Partei zu Kurden und “AIDS-Kranken” in Dortmund. Politiker und Initiativen gegen rechts sind entsetzt. Weiter…

Kategorien: Nordrhein-Westfalen

Rechtsextreme Hooligans formieren sich in der Schweiz

Von 7. November 2014 um 11:54 Uhr
Geheimes Konzert von Kategorie C in Basel

Geheimes Konzert von Kategorie C in Basel

Die Bremer Hooligan-Band „Kategorie C“ plant ein Geheimkonzert in der Stadt Basel. Rechte Kreise sehen den Auftritt als Startschuss für eine antimuslimische Bewegung nach deutschem Vorbild. Weiter…

Fotogalerie: Hooligan-Demonstration in Köln

Von 27. Oktober 2014 um 19:54 Uhr
Kategorien: Nordrhein-Westfalen

Rassistische Hooligan-Randale in Köln

Von um 09:29 Uhr
Der rassistische Hooliganmob am Kölner Bahnhof © Felix Steiner

Der rassistische Hooliganmob am Kölner Bahnhof © Felix Steiner

Erst spielte eine Rechtsrockband, dann flogen Böller und Steine. Mehr als 3000 rechte Hooligans wollten am Sonntag in Köln “gegen Salafisten” demonstrieren. Doch schon wenige hundert Meter nach Beginn des Aufzuges eskalierte die Veranstaltung. Immer wieder ertönten Naziparolen aus dem Block. Es kam zu schweren Angriffen auf Polizei, Journalisten und Passanten. An der Demonstration  nahmen zahlreiche bekannte Neonazis teil, darunter auch NPD-Funktionäre. Weiter…

Kategorien: Nordrhein-Westfalen

ARD-Radiofeature: „Nazi-Netzwerk NSU“

Von 23. Oktober 2014 um 22:13 Uhr
Die ausgebrannte Wohnung der NSU-Terroristen in Zwickau | Foto: André Karwath

Die ausgebrannte Wohnung der NSU-Terroristen in Zwickau | Foto: André Karwath

Seit mittlerweile eineinhalb Jahren wird am Münchner Oberlandesgericht der sogenannte „NSU-Prozess“ verhandelt. Die Bundesanwaltschaft geht trotz vieler Indizien und offensichtlicher Verstrickungen in Neonazi-Netzwerke weiterhin von einem Trio aus, das über einzelne Unterstützer verfügte. Ein ARD-Beitrag befasst sich nun mit der Frage: Bestand der NSU tatsächlich nur aus einem Trio, oder steckte ein internationales Netzwerk hinter der Terrorgruppe? Weiter…

Rechte Hooligans planen Kundgebung in Köln

Von um 09:21 Uhr

hogesa

Mehr als 1000 rechtsextreme Hooligans aus ganz Deutschland wollen sich am Sonntag unter dem Motto “Gemeinsam sind wir stark“ auf dem Kölner Bahnhofsvorplatz treffen. Die Gruppierung steht seit Wochen wegen Verbindungen in die Neonaziszene in der Kritik. Antifaschistische Gruppe rufen zu Gegenprotesten auf. Weiter…

Kategorien: Nordrhein-Westfalen

“SS-Siggi” verprügelte Taxifahrer

Von 17. Oktober 2014 um 13:05 Uhr
Siegfried Borchardt (links im Bild)

Gewaltbereiter Neonazi Siegfried Borchardt (links im Bild) © Christian Martischius

Der stadtbekannte Dortmunder Neonazi Siegfried Borchardt, Spitzname “SS-Siggi”, wurde am Donnerstag vom Bochumer Landgericht zu acht Monaten Haft auf Bewährung sowie 100 Sozialstunden verurteilt. Er hatte vor zwei Jahren einen Taxifahrer verprügelt. Weiter…

Kategorien: Nordrhein-Westfalen