Störungsmelder

Wir müssen reden. Über Nazis. Ein Blog

Blockaden halbieren Neonazi-Demo in Weimar

Von 7. Februar 2015 um 20:54 Uhr

Sm Head Weimar

Rund 1.500 Menschen demonstrierten am Samstag gegen eine neonazistische Demonstration in Weimar. Eine Blockade der Strecke verkürzte den Weg der rund 130 angereisten Neonazis deutlich. Weiter…

Kategorien: Thüringen

Mit dem Strafgesetzbuch gegen NoLegida-Protest

Von 5. Februar 2015 um 14:36 Uhr
Polizeieinsatz in Leipzig © visual.change

Polizeieinsatz in Leipzig © visual.change

Die Teilnehmerzahlen sind auch beim Leipziger Pegida-Ableger mittlerweile deutlich zurückgegangen, auch hier scheinen erste Auflösungserscheinungen anzukommen. Für einige Legida-Gegner beginnt eine weitere Auseinandersetzung - die mit der Strafverfolgung. Weiter…

Kategorien: Sachsen

Zulauf bei BraMM-Demo nimmt ab

Von 3. Februar 2015 um 20:22 Uhr
Als Organisator der Proteste in Brandenburg gilt die Rechtsaußen-Partei Die Republikaner. Links im Bild: Landeschef Heiko Müller bei der Abschlusskundgebung. Foto: Anton Lommon

Als Organisator der Proteste in Brandenburg gilt die Rechtsaußen-Partei Die Republikaner. Links im Bild: Landeschef Heiko Müller bei der Abschlusskundgebung, © Anton Lommon

Erneut sind 100 Anhänger der islamfeindlichen Pegida-Bewegung am Montagabend durch Brandenburg/Havel gezogen, darunter zahlreiche Neonazis. Aufgerufen hatten abermals die „Brandenburger für Meinungsfreiheit und Mitbestimmung“ (BraMM). An den Gegenprotesten beteiligten sich 300 Menschen. Weiter…

Kategorien: Brandenburg

Legida: Hartes Vorgehen der Polizei beim “Naziaufmarsch 2.0″

Von 31. Januar 2015 um 15:34 Uhr
Volle Unterstützung bei NoLegida © visual.change

Volle Unterstützung bei NoLegida © visual.change

Am Freitag trafen sich in Leipzig erneut Teilnehmer von „Legida“, um eine Kundgebung auf dem Augustusplatz abzuhalten - doch nur noch rund 1.700 waren gekommen. Hierbei versammelten sich neben rechten Szenegrößen und neurechten Bewegungen auch Hooligans, die zum Schutz der Versammlung dienten. Auf Seiten der Gegendemonstrationen griff die Polizei hart durch, nicht nur gegen Aktivisten, sondern auch gegen Journalisten. Weiter…

Kategorien: Sachsen

“Die rechtsextreme Prominenz ist kein Geheimnis”

Von 30. Januar 2015 um 11:31 Uhr
Mobi-Flyer für die Proteste gegen den "Akademikerball"

Mobi-Flyer für die Proteste gegen den "Akademikerball"

Auf dem Wiener Akademikerball treffen sich Burschenschafter und Rechte – während draußen Tausende demonstrieren. Doch das könnte bald ein Ende haben, sagt Judith Goetz. Weiter…

Kategorien: Österreich

Hackte NPD-Jugend Punk-Versand?

Von 27. Januar 2015 um 19:39 Uhr
Archivbild: JN-Demo in Leipzig © Daniel Lima/ visual.change

Archivbild: JN-Demo in Leipzig © Daniel Lima/ visual.change

Die NPD-Jugendorganisation in Brandenburg soll einen Internethandel für Punks gehackt und zehntausende Kundendaten gestohlen haben. Nun ermittelt die Polizei. Weiter…

HoGeSa-Abspaltung will in Ludwigshafen demonstrieren

Von um 19:06 Uhr
"Gemeinsam-Stark Deutschland", auch bei Facebook, Screenshot

"Gemeinsam-Stark Deutschland", auch bei Facebook, Screenshot

Mittlerweile haben sich die "Hooligans gegen Salafisten" gespalten. Der Ableger unter dem Namen "Gemeinsam-Stark Deutschtland", der sogar als Verein gegründet wurde, plant am 8. Feburar einen Aufmarsch in Ludwigshafen. Auch hier wird mit Ausschreitungen gerechnet. Weiter…

Kategorien: Rheinland-Pfalz

“Ausländer raus”-Rufe bei Pegida in Brandenburg

Von um 16:58 Uhr
Auch die Neonazi-Kampagne "Ein Licht für Deutschland" zeigte auf der Demonstration in Brandenburg/Havel Präsenz. Foto: Anton Lommon

Auch die Neonazi-Kampagne "Ein Licht für Deutschland" zeigte auf der Demonstration in Brandenburg/Havel Präsenz, © Anton Lommon

Von wegen "unparteiisch": Sie riefen „Deutschland den Deutschen – Ausländer raus!“. Zahlreiche Neonazis waren unter den 150 Teilnehmern des Bramm/Pegida-Marsches in Brandenburg/Havel. Es gab starken Gegenprotest. Weiter…

Kategorien: Brandenburg

Hakenkreuz-Graffitis dokumentiert: Jetzt ermittelt die Justiz gegen einen Neonazi-Gegner!

Von 25. Januar 2015 um 17:14 Uhr
nazi-graffitis

Wegen dieses Graffitis, das Steinhäußer dokumentiert hat, ermittelt die Justiz gegen ihn (CC-BY-3.0+ Wastl Steinhäußer)

Vermutlich am 22. Januar haben Unbekannte im oberfränkischen Feilitzsch mehrere Hakenkreuze an eine geplante Flüchtlingsunterkunft gesprayt. Nun ermittelt die Polizei — auch gegen einen bekannten Neonazi-Gegner, der die Symbole fotografiert und zur Dokumentation veröffentlicht hat. Weiter…

Kategorien: Bayern

Legida: Bedrohliche Szenarien auf Leipzigs Straßen

Von 22. Januar 2015 um 13:34 Uhr
© visual.change

© visual.change

Es war ein düsteres Bild vergangenen Mittwoch, als Legida über Teile des Leipziger Rings marschierte. Die Straßen leer, weder Autos noch Straßenbahnen fuhren, die Fußwege gesäumt von Polizeiketten. Und mittendrin Legida: Überwiegend Männer, teils mit Sturmmasken vermummt, Pullover mit der Aufschrift „Hooligans gegen Salafisten“ oder „Thor Steinar“. Die Bewegung, von der immer wieder „Wir sind das Volk“-Rufe dringen, wirkt bedrohlich. Und sie ist es auch. Weiter…

Kategorien: Sachsen