Wir müssen reden. Über Nazis. Ein Blog

Autoren Archiv von Störungsmelder

Fotogalerie: NPD-Kundgebung in Worms

Von 14. April 2014 um 14:58 Uhr

Am 12. April 2014 fand in Worms eine NPD-Kundgebung statt. Unser Autor Christian Martischius war für uns vor Ort. Mehrere Hundert Menschen aus einem breiten Blockadebündnis stellten sich den rund 25 Neonazis in den Weg. Durch den lautstarken Protest der Gegendemonstranten waren die Ansprachen des NPD-Kreisvorsitzenden Jan Jaeschke und seiner Mitredner kaum verständlich.

Kategorien: Rheinland-Pfalz

Jung, geschäftstüchtig, Neonazi

Von 11. April 2014 um 07:55 Uhr
Nazirock als Publikumsmagnet

Nazirock als Publikumsmagnebleibt das wichtigste Rekrutierungsmittel der Szene © Kai Budler

Durch die erheblichen Veränderungen in der extremen Rechten Anfang der 2000er hat sich auch ein neuer Markt für eine geschäftstüchtige junge Generation von Neonazis etabliert. Mit Daniel Weigl und Patrick Schröder sind gleich zwei Aktivisten aus Bayern dabei, die an einer Modernisierung der Szene gearbeitet haben oder immer noch arbeiten. Weiter…

Kategorien: Bayern

NPD: Haifischbecken ohne Führung

Von 6. April 2014 um 17:41 Uhr
Es läuft gerade nicht gut für die NPD © Getty

Es läuft gerade nicht gut für die NPD © Getty

Kurz vor den anstehenden Wahlkämpfen präsentiert sich die NPD in einem desolaten Zustand: “Pornoaffäre”, innerparteiliche Streitigkeiten und eine offensichtlich abwesende Parteiführung. Selbst Teile des Bundesvorstandes haben einen katastrophalen Blick auf die eigene Partei. Nun musste auch noch der Generalsekretär der Partei seinen Hut nehmen. Weiter…

Kategorien: Bayern, Berlin, bundesweit

Fußball, Freundschaft, Fackelmärsche

Von 1. April 2014 um 18:25 Uhr

aaaaaaaaAm 28. März kurz vor sechs Uhr morgens stürmten mehr als ein dutzend schwer bewaffnete und vermummte Polizisten ein Vereinsheim in der Markersdorfer Straße in Chemnitz. Zeitgleich fanden Razzien in 15 Wohnungen statt, um das vom sächsischen Innenministerium erlassene Vereinsverbot gegen die Nationalen Sozialisten Chemnitz durchzusetzen. Die Kontakte der Neonazis reichen offenbar bis in die Schweiz. Weiter…

Kategorien: Sachsen, Schweiz

Sag’ beim Abschied leise Servus

Von um 13:15 Uhr
henker

Letzter Abschiedsgruß für das geschlossene Nazi-Lokal.

Fünf Jahre nach der Eröffnung der Kneipe „Zum Henker“ in Berlin-Schöneweide ist die Schließung nun endgültig. Am letzten Märzwochenende räumten die ehemaligen Betreiber die Räumlichkeiten in der Brückenstraße. Am Montag, den 31. März begrüßten Mitglieder des Bündnisses für Demokratie Treptow-Köpenick, die Jugendinitiative Uffmucken und verschiedene engagierte Bürgern des Bezirks die Schließung. Weiter…

Kategorien: Berlin

Streit um Burg Ludwigstein geht weiter

Von 24. März 2014 um 15:51 Uhr
Auch Vertreter der Neuen Rechten Jesko Wrede

Die Jugendburg steht in der Kritik  © Jesko Wrede

Im vergangenen Herbst berichteten wir über rechte Jugendgruppen, denen auf der hessischen Burg Ludwigstein ein Betätigungsfeld geboten wurde. Das Hessische Sozialministerium hatte nach einer Anfrage des Störungsmelders  alle Fördermittel für die Jugendbegegnungsstätte vorübergehend eingefroren.  Im November waren die Mittel wieder freigegeben worden. Im Ministerium sei man zu der Auffassung gekommen, dass eine „rechte Milieubildung weder befördert noch toleriert wird“. Weiter…

Kategorien: Hessen

Neonazis wollen auch Journalisten sein

Von 16. März 2014 um 13:06 Uhr
Extrem Rechte als Presse in Weimar, Bild: Felix M. Steiner

Extrem Rechte als Presse in Weimar, Bild: Felix M. Steiner

Erneut provoziert die extrem rechte Szene mit einem Aufruf, dass sich Neonazi-Aktivisten mit Presseausweisen ausstatten sollen. Auch das Bundesministerium des Inneren weiß um diese Strategie. Ob die Wiedereinführung eines bundeseinheitlichen Presseausweises der Königsweg ist, bleibt fraglich. Weiter…

Kategorien: bundesweit, Sachsen, Thüringen

Schlechte Stimmung in Berliner Nazi-Hochburg

Von 21. Februar 2014 um 11:12 Uhr
Die Nazikneipe "Zum Henker" ist einer von zwei rechten Treffpunkten © Matthias Zickrow

Die Nazikneipe “Zum Henker” liegt ganz in der Nähe vom “Hexogen” © Matthias Zickrow

In Schöneweide dürften sich Rechtsradikale in Zukunft weniger wohl fühlen: Nachdem der Neonazitreff “Zum Henker” raus muss, folgt der Szeneladen “Hexogen” von NPD-Landeschef Sebastian Schmidtke wohl freiwillig. Eine Kettenreaktion ist nicht auszuschließen. Weiter…

Kategorien: Berlin

Prozessbeginn nach brutalem Nazi-Angriff in Bernburg

Von 18. Februar 2014 um 15:48 Uhr

Neun Männer traten im September einen Türken aus Bernburg in Sachsen-Anhalt fast zu Tode. Die Staatsanwalt sieht kein rassistisches Motiv, obwohl Worte wie “Scheiß Ausländer” gehört wurden. Der Prozessauftakt verlief leise. Weiter…

Kategorien: Sachsen-Anhalt

Nach Heimeröffnung in Hoyerswerda: erster Angriff auf Flüchtlinge

Von 11. Februar 2014 um 10:56 Uhr
hoyerswerda

Ein kleiner kreis von menschen engagiert sich in der Stadt mutig gegen Rassismus © Matthias Grund

Zwei Tage nachdem die ersten Asylsuchenden in das neue Heim in Hoyerswerda gezogen sind, wurde ein marokkanischer Heimbewohner auf dem Marktplatz der Kleinstadt tätlich angegriffen. Die Polizei ermittelt gegen einen 37-jährigen Deutschen, den der Betroffene noch am Tatort mit seinem Handy fotografieren konnte. Am nächsten Tag veranstaltete die Kampagne “Hoyerswerda hilft mit Herz” vor dem Heim eine Solidaritätskundgebung und setzte ein deutliches Zeichen: Refugees welcome. Weiter…

Kategorien: Sachsen