Wir müssen reden. Über Nazis. Ein Blog

Autoren Archiv von Störungsmelder

Der “III. Weg”: Konkurrenz für die NPD in Thüringen

Von 26. Februar 2015 um 23:02 Uhr
Symbolbild "III. Weg" © Störungsmelder

Symbolbild "III. Weg" © Störungsmelder

2013 in Heidelberg gegründet, etablierte sich die Neonazi-Partei „Der III. Weg vor allem in Bayern als Nachfolger des verbotenen „Freien Netzes Süd“. Inzwischen tritt die braune Partei aber auch immer öfter in Thüringen auf und tritt damit in offene Konkurrenz zur schwächelnden NPD. Weiter…

Kategorien: Bayern, Thüringen

MAGIDA: Zwischen AfD, Hooligans und Neonazis

Von 19. Februar 2015 um 20:46 Uhr
auch bei MAGIDA kam es immer wieder zu Attacken auf Journalisten © Lukas Beyer

Auch bei MAGIDA kam es immer wieder zu versuchten Attacken auf Journalisten

Seit Mitte Januar gibt es auch in Magdeburg einen Ableger von Pegida. Wie auch bei anderen Ablegern sammeln sich hier „besorgte Bürger“, Hooligans, Neonazis un die AfD. Eine Chronologie der Ereignisse. Weiter…

Kategorien: Sachsen-Anhalt

“Die rechtsextreme Prominenz ist kein Geheimnis”

Von 30. Januar 2015 um 11:31 Uhr
Mobi-Flyer für die Proteste gegen den "Akademikerball"

Mobi-Flyer für die Proteste gegen den "Akademikerball"

Auf dem Wiener Akademikerball treffen sich Burschenschafter und Rechte – während draußen Tausende demonstrieren. Doch das könnte bald ein Ende haben, sagt Judith Goetz. Weiter…

Kategorien: Österreich

HoGeSa-Abspaltung will in Ludwigshafen demonstrieren

Von 27. Januar 2015 um 19:06 Uhr
"Gemeinsam-Stark Deutschland", auch bei Facebook, Screenshot

"Gemeinsam-Stark Deutschland", auch bei Facebook, Screenshot

Mittlerweile haben sich die "Hooligans gegen Salafisten" gespalten. Der Ableger unter dem Namen "Gemeinsam-Stark Deutschtland", der sogar als Verein gegründet wurde, plant am 8. Feburar einen Aufmarsch in Ludwigshafen. Auch hier wird mit Ausschreitungen gerechnet. Weiter…

Kategorien: Rheinland-Pfalz

Bad Nenndorf: Bürgerentscheid über umstrittenes Denkmal

Von 8. Januar 2015 um 17:25 Uhr
Die umstrittene Figur, Foto:  Julian Feldmann

Die umstrittene Figur © Julian Feldmann

Die Bewohner der niedersächsischen Kurstadt Bad Nenndorf haben am Sonntag die Wahl: Wollen sie eine Statue für eine umstrittene Schriftstellerin im Stadtpark belassen oder soll sie aus der Öffentlichkeit verbannt werden. Weiter…

Kategorien: Niedersachsen

»Migranten werden nur positiv bewertet, wenn sie etwas bringen«

Von 6. Januar 2015 um 10:45 Uhr
Pegida-header-2

"Pegida" im Dezember in Dresden © Johannes Grunert

Der Sozialpsychologe und Rechtsextremismusforscher Oliver Decker, Gründungsmitglied des Leipziger »Kompetenzzentrum für Rechtsextremismus und Demokratieforschung«, erklärt im Interview die steigende Abwertung von Migranten und Entwicklungen rechter Vorurteile in der Bevölkerung. Weiter…

Kategorien: Sachsen

“PEGIDA”, eine unendliche Geschichte?

Von 4. Januar 2015 um 18:17 Uhr
5.500 nahmen an einem Marsch gegen die "Islamisierung des Abendlandes" teil.

In ganz Deutschland gibt es mittlerweile "Pegida"-Ableger © Johannes Grunert

„Die Geschichte lehrt dauernd, aber sie findet keine Schüler.“ Nachdem bei einer „Pegida“-Demo die Situation eskalierte und das selbsternannte Volk mehrere Jugendliche mit Migrationshintergrund durch ein Kaufhaus jagte, könnte das Zitat von der Schriftstellerin Ingeborg Bachmann kaum aktueller sein. Auch am kommenden Montag gehen wieder an zahlreichen Orten Menschen gegen „Pegida“ und deren Ableger auf die Straße. Weiter…

Wenn die “Pegida”-Demonstranten ausführlich zu Wort kommen…

Von 19. Dezember 2014 um 18:01 Uhr
5.500 nahmen an einem Marsch gegen die "Islamisierung des Abendlandes" teil.

Mittlerweile sind es rund 15.000 Menschen, die in Dresden auf die Straße gehen © Johannes Grunert

Ein Filmteam von Panorama war bei der "Pegida"-Demonstration vor Ort und veröffentlichte nun die Interviews ungeschnitten. Ein interessanter Einblick in Beweggründe der Demonstranten in Dresden: Wenig "Abendland" und viel "Ausländer". Weiter…

Kategorien: Sachsen

Sarrazin, AfD, HoGeSa, Pegida

Von 16. Dezember 2014 um 12:27 Uhr
5.500 nahmen an einem Marsch gegen die "Islamisierung des Abendlandes" teil.

Mittlerweile sind es rund 15.000 Menschen, die in dresden auf die Straße gehen © Johannes Grunert

Zum neunten Mal kamen am vergangenen Montag Menschen unter dem Label "Pegida" in Dresden zusammen. Rund 15.000 waren es diesmal. Von Sarrazin über die AfD bis hin zu "HoGeSa" hat dieser Protest seine Vorläufer:  Denn neu sind die Inhalte nicht, die große Zahl an Menschen, die dies auf die Straße trägt, allerdings schon. Weiter…

Kategorien: bundesweit, Sachsen

Gespenstischer Fackelmarsch gegen Asylsuchende in Wittstock

Von 8. Dezember 2014 um 21:28 Uhr
Rund 130 Neonazis marschierten in Wittstock, Foto: Presseservice Rathenow

Rund 130 Neonazis marschierten in Wittstock © Presseservice Rathenow

Am frühen Samstagabend marschierten ungefähr 130 extrem Rechte, der Großteil davon Neonazis aus Brandenburg und Berlin, anlässlich eines so genannten „Fackelspaziergangs gegen die Flüchtlingspolitik“ durch die nordbrandenburgische Stadt Wittstock/Dosse. Der Aufmarsch wurde von einem massiven Polizeiaufgebot von rund 400 Beamt_innen begleitet und letztendlich auch durchgesetzt. Ein Blockadeversuch von jugendlichen Antifaschist_innen scheiterte. Insgesamt nahmen an zwei Kundgebungen direkt an der Aufmarschstrecke rund 100 Gegendemonstrant_innen teil. Weiter…

Kategorien: Brandenburg